Ihre Anforderungen-unsere passende Lösung

Unsere Engineering Serviceleistungen

Computer Aided Excellence

Wir definieren CAE neu.  Als Entscheidungsgrundlage in der technischen Produktentwicklung ist Simulation heute einfach gesetzt. Allerdings: Simulation allein macht eine Entwicklung nicht erfolgreich. Entscheidend hierbei ist, mit dem richtigen Knowhow, validierten Methoden und einem dem Reifegrad angemessenen Aufwand gepaart mit einem passenden Toolkit an die Aufgaben heranzugehen.

Über die gesamte Bandbreite des CAE-Prozesses sind wir in der Lage, für Sie passende Lösungen zu erarbeiten. Dabei spannen wir einerseits den Bogen von kosteneffizienter Modellerstellung über die Berechnung zum Postprozessing bis hin zu einer möglichst vollständigen Automatisierung.

Andererseits berücksichtigen wir in der Lösungsfindung Anforderungen aus den unterschiedlichen Disziplinen wie Mechanik (Safety, Komfort, Lifecycle), Strömungsmechanik oder Elektrik/Elektronik.

Die Nutzung der Möglichkeiten für Optimierung, Robustheits– und Zuverlässigkeitsanalysen gehören genauso zu unserem Tagesgeschäft wie die stetige Verbesserung der Methoden, Prozesse und das Einbetten neuer Technologien in den CAE-Prozess.

Wir helfen Ihnen, die richtigen Entscheidungen auf Basis belastbare Methoden und effizienter Prozesse zu fällen!

Modellerstellung

Grundlage einer qualitativ hochwertigen und aussagekräftigen Simulation ist ein hochwertiges Modell, das in Detaillierung, Umfang und Qualität zur Zielsetzung passt. Unsere Experten bearbeiten regelmäßig folgende Aufgaben.

• Erstellung von Flächen-, Mittelflächen- und Volumenmodellen auf Basis von CAD-Daten
• Aufbau und Aufrüstung von rechenfertigen Gesamtmodellen gemäß Ihrer Anforderungen
• Variantenerstellung nach Absprachen oder Skizzen
• Anrechnen der Modelle für den Lauffähigkeitsnachweis
• Derivaterstellung mit Morphing-Technologien (Dehnen/Stauchen der Bauteile)
• Methodenentwicklung zu Spezialabbildungen wie Superelemente, User defined Materials, Model Order Reduction

Passive Sicherheit

Die passive Sicherheit ist einer der zentralen Zulassungskriterien im Automotive Bereich. Zu unseren Kernkompetenzen gehören

  • Die Auslegung von Fahrzeugstrukturen hinsichtlich einer Minimierung von Unfallfolgen für Fahrzeuginsassen, Fußgänger oder sonstiger Beteiligter gemäß den internationalen Standards wie IIHS, FMVSS, ECE und unternehmensspezifischer Anforderungen
  • Optimierung des Energieabbaus in der Karosserie und Abstimmung der eingesetzten Rückhaltesystemen aufeinander
  • Optimierte Bauraumausnutzung und Interieurgestaltung
  • Auslegung von Sensorik und Signalpfaden
  • Robustheitsbewertung
  • Methodenentwicklung zur validierten Auslegung von neuen Bewertungslastfällen (z. B. Small Overlap, Batteriekasten, Sensorsignale)
Crashsimulation

Steifigkeit und Festigkeit

Eine effiziente Struktur erfordert die frühzeitige Optimierung der grundlegenden Anforderungen hinsichtlich Steifigkeit und Festigkeit. Wir unterstützen Ihre Entwicklung mit fundiertem Know-how und in allen gängigen Entwicklungsumgebungen.
• Ermittlung von linear statischen Steifigkeiten
• Simulation nichtlinearer Festigkeitsanforderungen
• Topologie-, Topografie und Parameteroptimierung
• Optimierung von Lagenaufbauten in Composite-Strukturen
• Fügekonzepte im Materialmischbau

Schwingungen und Akustik

Schwingungskomfort und Akustik entwickeln sich verstärkt zu Differenzierungsmerkmalen und mit dem Einzug der Elektromobilität steigen hier die Ansprüche massiv. Wir kümmern uns um die virtuelle Auslegung und Abstimmung Ihrer Komponenten und Baugruppen hinsichtlich:

• Simulation dynamischer Steifigkeiten
• Modal- und Frequenzgang- und Transferpfadanalysen
• Ermittlung von Systemsensitivitäten
• Untersuchung von Betriebsschwingformen und akustischem Abstrahlverhalten
• Abstimmung von Schwingsystemen und Tilgern
• Bauteiloptimierung
• Gekoppelte Analysen (dynamische Fluid-Struktur-Interaktion) und Systemoptimierung

Betriebsfestigkeit und Lebensdauer

Wachsende Anforderungen an die heutigen Produkte entstehen maßgeblich durch Leichtbauanforderungen und einem effizienteren Materialeinsatz zur Kostenoptimierung mit z.T. drastischen Anforderungen an die Lebensdauer.
Wir unterstützen Sie bei der optimalen Auslegung von Strukturbauteilen hinsichtlich Betriebsfestigkeit und Lebensdauer mittels:

• Lastdatenermittlung und -verifikation
• Lastdatenanalyse und Ermittlung von Lastkollektiven
• Optimierung von Lastpfaden
• Lebensdauerauslegung z. B. von Fahrwerks- und Antriebskomponenten
• Auslegung von Karosserie, Baugruppen oder Anbauteilen hinsichtlich der Stabilität der Fügetechnologie

Anhand von realitätsnahen 3-D Animationen und geeigneten Darstellungen werden Problemzonen identifiziert. Daraus werden erforderliche Maßnahmen zur Erreichung der Zielgrößen abgeleitet und über eine erneute Bewertung verifiziert.

Sie sind am Zug!

Ihre Projektanfrage

Mehrkörpersimulation

In der Mehrkörpersimulation unterstützen wir Sie in allen kinematischen und dynamischen Problemstellungen. Auch die Integration von flexiblen Körpern oder von Regelsystemen gehört mittlerweile zum Standardrepertoire. Insbesondere in den folgenden Themen greifen wir auf langjährige Erfahrung zurück:

• Fahrdynamik und Fahrkomfort
• Antriebsstrangsimulation
• Getriebeauslegung
• Lastdatenermittlung und –analyse

Strömungsberechnung und thermische Simulation

Durch die steigende Integrationsdichte begegnen uns zunehmend thermische Aufgabenstellungen, die fast immer einhergehen mit zu betrachtenden Strömungseffekten. Typische Anwendungsfelder sind Elektronikkühlung, Motoranströmung, Batteriekühlung, Innenraumkühlung (Fahrzeuge und Gebäude) sowie Entlüftungen. Zur Verbesserung oder Optimierung der Strömungssituation setzen wir auf:

• 3D-Strömungsberechnung (CFD) unter Berücksichtigung der 3D-Wärmeleitung und Strahlung
• 0D- und 1D-Modelle für komplexere Gesamtsysteme wie Kreisläufe oder Ladungswechsel von Verbrennungsmotoren
• Kopplung von 0D / 1D –Modellen mit 3D-Detailmodellen von Komponenten und Teilsystemen.

Software & Methodenentwicklung

Beim wachsenden Umfang der zu betrachtenden physikalischen oder auch anderen Effekten stoßen Standardtools schnell an ihre Grenzen. Spezifische Entwicklungen im oder um das Simulationswerkzeug werden erforderlich, um in angemessener Zeit Antworten für die Entwicklung zu liefern.
Wir entwickeln Software, die perfekt auf Ihre Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmt ist:

• Automatisierungslösungen im Umfeld der CAE
• Individuelle Prozesse und Oberflächen für Pre-/Postprocessing
• Anpassung oder Ergänzungen von FEM-Solvern wie UMAT und VUMAT
• Simulationsdatenmanagement
• Power-Applikations für schnelle und vertikale Anwendungen

Systemsimulation

Mit Simulationstools wie Maple, Matlab Simulink, SimulationX, Dymola oder der GT Suite modellieren und berechnen wir multiphysikalische Systeme und analysieren die Effekte, Zusammenhänge und Abhängigkeiten. Wir unterstützen Sie gerne in Themenfeldern wie:

• Antriebsstrang
• Geregeltes Fahrwerk
• Energiemanagement
• Klimatisierung
• Kühlkreisläufe
• Ladungswechsel
• Kopplung und Co-Simulation
• Model Order Reduction

Ihr Thema war nicht mit dabei? Kein Problem- Wir finden eine Lösung für Sie!

Ihre individuelle Anfrage